Irland
 Irland:
 Startseite
 Rundreisen buchen
 Hotels buchen
 Ferienwohnungen
 Land & Leute
 Wetter & Reisezeit
 Übernachten
 Irland aktiv
 Reiseberichte
 Kultur
 Feiertage Festivals
 Reiseführer Karte
 Irland Rundreisen
 Irland mit Kindern
 Natur
 Sehenswertes:
 Irland Allgemein
 Prähistorisches
 Museen
 Kulturerbe
 Parks & Gärten
 Städte in Irland:
 Belfast
 Dublin
 Limerick
 Wexford
 Cork
 Derry
 Donegal
 Killarney
 Sligo
 Waterford
 Armagh
 Cobh
 Kilkenny
 Galway
 Regionen:
 Achill Island
 Dingle Peninsula
 Ring of Kerry
 Slieve League
 Wicklow Mountain
 Kulinarisches:
 Irische Küche
 Irischer Whiskey
 Bier - Guinness
 Irische Pubs
 Interaktiv:
 Kontakt
 Impressum
 Empfehlungen:
 
 
 

Irland - Natur und Landschaft

Irland ist reich an verschiedenen Landschaftsformen, auch wenn es für den ersten Blick nicht den Anschein erweckt.

Weite Ebenen in den Wicklow Bergen
Im Landesinneren befinden sich endlos scheinende Ebenen, deren Begrenzung von sanften Hügeln gebildet wird. 

Die Irische Landschaft wird vor allem durch den Fluss Shannon geprägt, der von Norden nach Süden verläuft.

Die Ebenen beeindrucken vor allem durch die unzähligen Seen, und auch Flüsse, die man hier vorfindet. Ein Hausboot mieten ist eine beliebte Art seinen Urlaub in Irland zu verbringen, um so die Landschaft zu erkunden. Egal wo man sich in Irland befindet, die einzigartige Landschaft Irlands hat stets vieles zu bieten. Der höchste Berg Irlands, der Carrauntoohil, befindet sich im Südwesten der Insel.

Steile Klippen an den Küsten, wunderbar angelegte Gärten und Parks, und die Überreste mittelalterlicher Ruinen, die sich inmitten einer atemberaubenden Landschaft präsentieren. Die Natur zeigt sich hier in ihrem schönsten Kleid, wirkt einladend und übt eine enorme Anziehungskraft aus.

Irland verfügt über 6 großzügig angelegte Nationalparks, wo man auf eine Tier und Pflanzenwelt trifft, die leider nicht so artenreich ist wie die Tier und Pflanzenwelt auf dem Festland. Nichtsdestotrotz sind die Nationalparks durchaus sehenswert, alleine schon wegen der facettenreichen Landschaft, die sich hier dem Besucher bietet. In Irland leben knapp 31 Säugetierarten. Am häufigsten davon sind Rotfuchs und Dachs anzutreffen. In den Nationalparks kann man mit etwas Glück auch auf Rothirsche treffen.

Connamara
Die Vegetation auf der grünen Insel ist relativ spärlich, trotz günstigen Klimaverhältnissen. Wald gibt es auch nur wenig. Weniger als 5% der Insel ist bewaldet. Einige seltenen Pflanzen wachsen in den Moorgebieten, deren Existenz bedroht wird, da in Irland Torfabbau im großen Stil betrieben wird.

Torf ist ein Exportgut, da er in vielen Gartenbausubstraten vorzufinden ist. Zudem wird Torf auch als Brennstoff in Kraftwerken genutzt.


 
www.irland-tips.de 2008-2017 | Startseite | Seitenanfang