Irland
 Irland:
 Startseite
 Rundreisen buchen
 Hotels buchen
 Ferienwohnungen
 Land & Leute
 Wetter & Reisezeit
 Übernachten
 Irland aktiv
 Reiseberichte
 Kultur
 Feiertage Festivals
 Reiseführer Karte
 Irland Rundreisen
 Irland mit Kindern
 Natur
 Sehenswertes:
 Irland Allgemein
 Prähistorisches
 Museen
 Kulturerbe
 Parks & Gärten
 Städte in Irland:
 Belfast
 Dublin
 Limerick
 Wexford
 Cork
 Derry
 Donegal
 Killarney
 Sligo
 Waterford
 Armagh
 Cobh
 Kilkenny
 Galway
 Regionen:
 Achill Island
 Dingle Peninsula
 Ring of Kerry
 Slieve League
 Wicklow Mountain
 Kulinarisches:
 Irische Küche
 Irischer Whiskey
 Bier - Guinness
 Irische Pubs
 Interaktiv:
 Kontakt
 Impressum
 Empfehlungen:
 
 
 

Slieve League

Slieve League, die mit 609 m höchsten Seeklippen Europas, liegen etwa 60 Kilometer westlich der Stadt Donegal. Die Klippen von Slieve League sind eines der Highlights einer Reise nach Irland, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Eine vernünftige Wanderausrüstung ist dabei unverzichtbar.

Der Weg zu den Seeklippen Slieve League

Das Dörfchen Teelin bietet sich als Ausgangspunkt für den Weg zu den Seeklippen Slieve League an. Im Sommer hat man die Wahl zwischen einer Wanderung, einer Bootsfahrt und einem Minibusservice direkt zu den Klippen.

Beim Aufstieg zu Fuß sollte man sehr vorsichtig sein. Die Wege sind unbefestigt und bei Regen kann es schnell sehr rutschig werden. Der Aufstieg bis zum Bunglass Point ist aber durchaus auch für Menschen, die zu Schwindelanfällen aufgrund der Höhe neigen, begehbar. Der Weg verläuft meist an der dem Meer abgewandten Seite des Klippenkamms. Windböen sind vor allem dann sehr gefährlich, wenn man sich aus Übermut zu nah an den Rand der Klippen vorwagt.

Eine Straße, die diesen Namen eigentlich überhaupt nicht verdient, da sie in einem ähnlichen Zustand wie der Fußweg ist, führt ebenfalls von Teelin aus nach oben. Wer das Hinweisschild „The Cliffs“ gefunden hat, ist auf dem richtigen Weg. Sechs Kilometer sind zu fahren, bevor man den Parkplatz am Bunglass Point erreicht. Bevor man dort allerdings aufatmen kann, muss man erst an vielen Haarnadelkurven vorbei fahren und ein Teil der Strecke führt sogar am Rand der Slieve League entlang. Eine Befestigung sucht man hier vergebens. Ungeübte Autofahrer sollten diese Strecke auf keinen Fall befahren. Falls einem Gegenverkehr entgegenkommt, kann es durchaus passieren, dass man mehrere 100 Meter im Rückwärtsgang zurücklegen muss, damit die Fahrzeuge unbeschadet passieren können.

One man’s path

Vom Bunglass Point geht es zu Fuß weiter zum One man’s path. Dieser Pfad ist oft nur 50 cm breit und fällt zu beiden Seiten steil ab. An manchen Stellen ist der Weg auch nicht ungefährlich. Es sollten niemals zwei Personen nebeneinander gehen. Eineinhalb Stunden lang wandern die Mutigen auf dem One man’s path. Danach erreicht man Malinbeg, einem kleinen Ort, der vor allem bei Freunden des Tauchsports sehr beliebt ist. Man kann diesen Pfad aber auch meiden und den Ausblick von den Slieve League von einer etwas sichereren Position aus genießen.

 

 

 

 

 

 


 
www.irland-tips.de 2008-2017 | Startseite | Seitenanfang